Bärlappe in Sachsen
Erforschung, Schutz und Erhaltung

Eingangsseite

Arten

Artenhilfsprogramm

Mithilfe

Publikationen

Kontakt

 
 
vorherige Art                                nächste Art

Der Zypressen-Flachbärlapp, Diphasiastrum tristachyum, zeichnet sich durch dünne, fast bindfadenartig wirkende, grau- bis blaugrüne Triebe mit anliegenden Blättern aus.

Die meist aufrechten Triebe von Diphasiastrum tristachyum sind fächer- bis trichterförmig und oft stockwerkartig angeordnet. Die zwei- bis sechszähligen, lang gestielten Sporophyllstände entspringen den Mitteltrieben der Sprosse. Der Zypressen-Flachbärlapp besiedelt vorzugsweise beerstrauchreiche Kiefernwälder des Tieflandes, in Sachsen vor allem der Oberlausitz. Nur sehr selten wurde die Art früher auch im Vogtland gefunden. Neuerdings wurde sie auch an einem Standort im Erzgebirge entdeckt.

 

 

Für den Inhalt der vorliegenden Publikation ist verantwortlich:

 

© Walter-Meusel-Stiftung Chemnitz 2018

 

Datenschutz